Pflegesachleistung im Überblick ab 01. Januar 2017


Die Pflegeversicherung finanziert Ihre gewünschten Pflegeleistungen, die Sie durch einen ambulanten Pflegedienst Ihrer Wahl erbringen lassen können. Die Summe der finanziellen Unterstützung richtet sich nach der Höhe Ihre Pflegegrades:
Sie werden zu Hause durch einen ambulanten Pflegedienst versorgt:

  • für Pflegegrad 1 Entlastungsbetrag 125 Euro
  • für Pflegegrad 2 Entlastungsbetrag 125 Euro  und für      689 Euro Sachleistungen
  • für Pflegegrad 3 Entlastungsbetrag 125 Euro  und für   1.298 Euro Sachleistungen
  • für Pflegegrad 4 Entlastungsbetrag 125 Euro  und für   1.612 Euro Sachleistungen
  • für Pflegegrad 5 Entlastungsbetrag 125 Euro  und für   1.995 Euro Sachleistungen

Der bundesdurchschnittliche pflegebedingter Eigenanteil beträgt 580 Euro. Ist es nicht möglich den Eigenanteil aus seinem Einkommen oder Vermögen zu finanzieren, besteht die Möglichkeit Hilfe zur Pflege gemäß SGB XII zu beantragen.

Die Pflegeversicherung ermöglicht auch die ehrenamtliche Pflege durch private Personen. Das können zum Beispiel Ihre Familienangehörigen oder Nachbarn sein. Sie erhalten dann Pflegegeld: Die Pflegekasse zahlt bei

  • Pflegegrad 1      0 Euro
  • Pflegegrad 2  316 Euro
  • Pflegegrad 3  545 Euro
  • Pflegegrad 4  728 Euro
  • Pflegegrad 5  901 Euro

Das Pflegegeld erhält der Pflegebedürftige, nicht die ehrenamtliche Pflegekraft!

Home     oben